Investor: Adelsdorfer Schloss soll Heimat für reiche Neubürger werden

Das im 16. und 17. Jahrhundert erbaute Schloss in Adelsdorf steht für die Vergangenheit der Gemeinde – und könnte bald auch für deren Zukunft stehen. Jedenfalls, wenn es nach Plänen geht, die ein Investor kürzlich im Rathaus vorgestellt haben soll.

Der Adelsdorfer Gemeindeschreiber hat bei der Raff & Zahn AG, einem der grössten Immobilien-Treuhänder in Süddeutschland mit Sitz in Witzighausen nachgefragt, ob die Gerüchte stimmen. Lesen Sie nachfolgend das Interview mit Geschäftsführer Heinz R. Stunken:

adelsdorf-immobilien-mogul
Heinz R. Stunken stellte sich den Fragen des Adelsdorfer Gemeindeschreibers.

Adelsdorfer Gemeindeschreiber: Was ist dran an den Gerüchten, dass Sie das Schloss übernehmen wollen? 

Heinz R. Stunken: Wenn Sie so direkt fragen: Ja, das ist unser Plan.

Adelsdorfer Gemeindeschreiber: Und was haben Sie mit dem Anwesen vor? 

Heinz R. Stunken: Wir wollen der Gemeinde helfen, Ihre Probleme zu lösen. Schauen Sie, es ist inzwischen in ganz Bayern bekannt, dass Adelsdorf ein Schuldenproblem hat. Der Bürgermeister und die Mehrheit im Gemeinderat wollen durch die Ansiedlung neuer Bürger gegensteuern. Warum also nicht das Schloss in Wohnraum umwandeln?

Adelsdorfer Gemeindeschreiber: Weil die Gemeinde eine Verantwortung hat, einen wichtigen Teil ihrer Geschichte selbst zu kontrollieren …

Heinz R. Stunken (lacht): Entschuldigen Sie, dass ich Ihnen da ins Wort falle. Aber man muss sich so etwas schon auch leisten können. Adelsdorf kann das offensichtlich nicht, wie auch der Verkauf des Schulsportplatzes gezeigt hat. Und das Beste ist: Die Bürger haben großes Verständnis für solche Verkäufe. Das sind doch wunderbare Voraussetzungen für uns als an Immobilien interessierter Investoren.

Adelsdorfer Gemeindeschreiber: Also gut, wie sähe denn Ihre „Investition“ aus? 

Heinz R. Stunken (imitiert die Stimme eines Mafia-Bosses): Wir haben dem Bürgermeister ein Angebot auf den Tisch gelegt, das er nicht ablehnen kann.

Adelsdorfer Gemeindeschreiber: Wie lautet es? 

Hein R. Stunken: Über die Höhe des von uns angebotenen Kaufpreises haben wir Stillschweigen vereinbart. Die Gemeinde könnte damit aber einen guten Teil ihrer Schulden tilgen, obwohl wir natürlich auch noch den ein oder anderen Euro verdienen nach Umbau und Verkauf der neuen Wohnungen.

Adelsdorfer Gemeindeschreiber: Sie planen also wirklich, das Schloss zu einem privaten Wohnpark zu machen? 

Heinz R. Stunken: Das stimmt. Es werden Wohn-Angebote für – das muss man so sagen dürfen – Besserverdiener sein. Für Arme und Alte macht die Gemeinde ja schon genug. Das Schloss ruft dagegen förmlich danach, ein anderes Klientel anzusprechen, das auch bei 4000 Euro im Monat Miete nicht mit der Wimper zuckt. Im Torbogen werden wir eine Art Empfang mit Concierge-Büro einrichten. Die Personen, die dort im Drei-Schicht-Betrieb tätig sein werden, nehmen den Schloss-Bewohner Dinge des Alltags ab wie Einkäufe, das Ausführen des Rassehundes und so weiter. Natürlich werden auch Besucher sich dort anmelden müssen. Diskretion ist uns ein großes Anliegen.

Adelsdorfer Gemeindeschreiber:  Glauben Sie wirklich, dass Sie dafür eine Mehrheit im Gemeinderat bekommen? 

Heinz R. Stunken: Davon gehen wir aus. Wir haben auch mit einigen Damen und Herren bereits gute Gespräche geführt. Die meisten verstehen, dass es sich auszahlen kann, einige gut betuchte Bürger anzusiedeln. Wir haben allerdings auch gespürt, dass es eine emotionale Beziehung der Adelsdorf zu ihrem Schloss gibt. Dem möchten wir gerne Rechnung tragen.

Adelsdorfer Gemeindeschreiber:  Wie denn? 

Heinz R. Stunken:Wenn das Schloss als Premium-Wohnangebot künftig schon nicht mehr für alle Bürger zugänglich sein wird, wollen wir ihnen eine andere Möglichkeit bieten, das Schloss zu erleben. Wir haben mit LEGO vereinbart, dass Sie in einer Auflage von 850 einen Bausatz entwickelt, den alle Bürgerinnen und Bürger zum Sonderpreis von 29,90 Euro kaufen können.

adelsdorf-schloss-lego
Das Schloss in Adelsdorf könnte es bald als LEGO-Bausatz geben.

Ein Kommentar zu „Investor: Adelsdorfer Schloss soll Heimat für reiche Neubürger werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s