Kommunalwahl 2020: Adelsdorfer SPD sucht mit „Schulz-Plan“ den Erlöser

Noch denken wohl die wenigsten Bürger der Gemeinde an die kommenden Kommunalwahlen im Jahr 2020. Doch hinter den Kulissen laufen bereits Vorbereitungen für die nächste Abstimmung über Bürgermeister und Gemeinderat. (Unlängst hat der Adelsdorfer Gemeindeschreiber hier über die Pläne der Adelsdorfer CSU berichtet.)

Jetzt hat es den Anschein, dass auch bei der Adelsdorfer SPD die Pläne für 2020 konkreter werden. Auch wenn die Sozialdemokraten in der Gemeinde in den letzten Jahren Feder lassen mussten – so verließ die Zweite Bürgermeisterin Jutta Köhler die Partei im Streit, ebenso Johannes Funke, Gemeinderat aus Neuhaus – ist sie mit 65 Mitgliedern immer noch die zweitstärkste SPD-Gruppierung im Landkreis Erlangen-Höchstadt, wie es auf der SPD-Homepage heißt.

Der Adelsdorfer Gemeindeschreiber hat aus Quellen im Vorstand des Ortsvereins erfahren, dass derzeit intensive Beratungen laufen, wer im Jahr 2020 bei den Bürgermeisterwahlen für die SPD ins Rennen gehen soll. Ortsvereins-Vorsitzender Johannes Käßer soll mit einem flammenden Appell dafür geworben haben, dass „die stolze SPD Adelsdorf ohne Frage einen Bürgermeister-Kandidaten nominieren muss“.

Aus den Reihen des derzeitigen Vorstandes soll sich dem Vernehmen nach aber niemand für eine Kandidatur bereit erklärt haben. Womöglich aber sucht der Ortsverein auch eine andere Person. Wie der Adelsdorfer Gemeindeschreiber erfahren hat, ist die SPD Adelsdorf derzeit in Kontakt mit allen Männern in der Gemeinde, die den Nachnamen „Schulz“ tragen.

Der jüngste Aufschwung der SPD auf Bundesebene nach der Nominierung von Martin Schulz als Kanzlerkandidat hat der SPD auch in Adeldorf den Glauben zurückgegeben, aus einem tiefen Tal wieder emporsteigen zu können – wenn nur die Person mit dem richtigen Namen die Partei anführt. Im örtlichen Telefonbuch werden zwei Schulz gelistet. Ob einer der beiden Herren allerdings für die SPD in den Ring steigt und gegen Bürgermeister Karsten Fischkal antritt, ist nach aktuellem Stand noch offen. Zumindest die Wohnadressen (Ringstraße und Flurstraße) sind vielversprechend. Traditionell holt die SPD in diesem Viertel Adelsdorf mit ihre besten Ergebnisse.

Im Gespräch sollen außerdem zwei Schulz – Vater und Sohn – sein, die im Aischer Fischereiverein sehr aktiv sind. Der Vater hat bereits einmal einen großen Fang gemacht (hier der FT-Bericht) und kann eventuell bei den Wahlen auch einige Wähler an Land ziehen.

Vor dem „Schulz-Plan“ soll die Adelsdorfer SPD auch beim örtlichen Buchhändler vorstellig geworden sein, um ihn von einer Kandidatur zu überzeugen. Jedoch habe Christian Schmidt mit Verweis auf einen 2,20 Meter hohen Stapel ungelesener Bücher abgelehnt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s